Im Jahre 1900 wurde die Feuerwehr Tschwarzen als ein Teil der Feuerwehr St. Ulrich zum ersten Mal namentlich erwähnt. 1904 wurde unsere Feuerwehr unter Gründungskommandant Wolfgang Tschernitz mit nur 14 Kameraden selbstständig.

 

Derzeit zählen zu den Mitgliedern, unter der Führung von Kommandant OBI Huber Karl-Heinz und seinem Stellvertreter  BI Sonvilla Primus jun. eine Frau und 44 Mann. Unterstützt werden diese durch den Zugskommandanten OBM Sonvilla Rupert, den Gruppenkommandanten LM Grünanger Karsten und LM Sonvilla Michael der auch Funkbeauftragter ist, sowie Kameradschaftsführer OV Gruber Joachim, Schriftführer V Ing. Mag. Kohlweiss Josef, Kassier HV Sonvilla Primus sen., ATS-Beauftragter  OFM Pernig Thomas, Hauptmaschinist HFM Skok Manfred und Rüstwart HV Hölbling Viktor jun. und als Technischer Berater HFM Stranig Andreas sen.

 

Bis 2013 hatte Ehren-HBI Feinig Gabriel, 29 Jahre, das Kommando in der FF-Tschwarzen. Unter seiner Führung hat er die Technisierung und die Rüsthauserneuerung wesentlich vorangetrieben.

 

In den 60er Jahren wurde das hölzerne Spritzenhaus durch den Neubau des jetzigen Rüsthauses ersetzt. Damals war noch eine Wohnung und ein landwirtschaftlicher Geräteraum im Rüsthaus mit eingebunden. Durch die freiwilligen Leistungen der Kameradschaft wurde das Rüsthaus immer wieder umgebaut, erweitert und verschönert. Mittlerweile haben wir uns eine gemütliche, den Anforderungen entsprechende, Heimstätte geschaffen.

 

Technisch sind wir mit je einem KLF-A BJ. 1998 und einem MZF  ausgerüstet, daß wir zu unserem 110 jährigen Jubiläum im August 2014 in Betrieb nehmen konnten.

 

Bei regelmäßigen Übungen, Einsätzen und Wettkämpfen zeigen wir immer wieder, dass wir auch in heißen Situationen einen kühlen Kopf behalten können. Bei zahlreichen Einsätzen wurden bereits einige Menschenleben gerettet und große Katastrophen verhindert.

 

Seit 1990 pflegen wir auch eine freundschaftliche Beziehung zu unserer Partnerfeuerwehr Gnies in der Steiermark, die von unseren Altkommandanten E-HBI Gabriel Feinig und E-HBI Josef Fladerer besiegelt wurde. Wir freuen uns jedes Jahr auf die gegenseitigen Besuche unserer Feuerwehren. Wir verbringen schon jahrelang den“ Pfingst-Sunti“ in Gnies und die steirischen Kollegen besuchen uns zu unserem Feuerwehrfest, das alljährlich, traditionell am 14. August, stattfindet. http://www.ff-gnies.at/

 

Einen besonderen Stellenwert in der Feuerwehr Tschwarzen hat das Eisstockschießen. Neben mehrfachen Gemeinde- und Bezirksmeistertitel konnten wir 2005 den Landesmeistertitel im Eisstockschießen erringen.

Bei  Leistungsbewerben messen wir uns immer wieder mit den Feuerwehren des Bezirkes Feldkirchen, wobei der Teamgeist und der Zusammenhalt an oberster Stelle steht.

 

Durch Kurse an der Landes-Feuerwehrschule und durch interne Schulungen der Feuerwehr wird darauf geachtet, dass die Kameraden sich stets auf dem neuesten Wissens- und Ausbildungsstand befinden.